Hilfsnavigation
Header_HP2018
Seiteninhalt

Blasinstrumente

BLOCKFLÖTE

Wer in jungen Jahren ein Blasinstrument erlernen möchte, fängt am besten mit
der Blockflöte an. Hierbei kommt man schnell zu ersten Erfolgen. Neben der
üblichen Sopran-Blockflöte gibt es auch tiefere Instrumente wie z.B. die
F-, Alt- oder Bassblockflöte.

Besonderes: Da es zwei verschiedene Griffweisen gibt, ist vor dem
Instrumentalkauf unbedingt mit dem Musiklehrer Rücksprache zu halten.

Lehrkraft: Maria Klemt

KLARINETTE

Die Klarinette gehört zu den Holzblasinstrumenten. Der Klang ist sehr variabel.
Sie kann sehr warm, weich und leise klingen, aber auch im Gegenzug sehr laut
und schrill. Das Mundstück der Klarinette besteht aus einem einfachen Rohrblatt.
Der Ansatz der Klarinette ähnelt dem des Saxophons.

Lehrkraft: Paula Breland, Mathias Oßwald, Lena Schäfer

OBOE

Die Oboe hat einen reinen und klaren Klang. Weil das Spielen auf dem Mundstück
recht anstrengend ist, wird sie eher seltener von Schülern gewählt. Vor allem am
Anfang müssen Atmung und Lunge ausgiebig trainiert werden, jedoch zeigt sich
nach wenigen Jahren die Belohnung der gesamten Anstrengung:
Die Oboe gibt den Ton an – im Orchester wird nach ihr gestimmt.

Gespielt wird die Oboe über ein Doppelrohrblatt, das man auch selbst bauen kann.

Lehrkraft: Michael Tewes

QUERFLÖTE

Die Querflöte ist ein beliebtes und vielseitiges Instrument. In den tiefen Lagen
klingt sie weich und warm. Im Orchester wird sie aber häufiger als höchste
Stimme eingesetzt und kann auch richtig herausstechend klingen.
Zusätzlich zu der gewöhnlichen Querflöte, gibt es noch eine Piccolo-, Alt- und Bassquerflöte.

Lehrkraft: Tobias Lempfer

SAXOPHON

Das Saxophon gehört zu den Holzblasinstrumenten und wird, wie die Klarinette,
über ein einfaches Rohrblatt gespielt. Die Griffweise ähnelt der der C-Blockflöte.
Zur Familie der Saxophone zählen unter anderem das Sopran-, das Alt-, das
Tenor- und das Baritonsaxophon. Durch die besondere Klangfarbe ist das
Saxophon variabel einsetzbar. Ob solistisch, in Ensembles, im Blasorchester oder
in der Bigband, ob Jazz, Pop oder Klassik – alles ist möglich.

Lehrkräfte: Matthias Oßwald, Lena Schäfer, Sven Trümper, Dominik Löhrke

TROMPETE

Das höchste der Blechblasinstrumente hat einen hellen, strahlenden Klang.
Der Umstieg auf andere Blechblasinstrumente ist problemlos möglich.
Die Trompete hat u.a. im Ensemble oder Orchester einen wichtigen Platz. 

Lehrkraft: Johannes Erdmann, Andreas Englisch

HORN/POSAUNE/EUPHORIUM/TUBA

Die Posaune ist ein tiefes Blechblasinstrument. Der Ton wird über den Posaunenzug und
den Ansatz am Mundstück verändert. Durch den tiefen Klang wird die Posaune
hauptsächlich in Begleitstimmen und der Untermalung eines Musikstückes verwendet.
Man hört diese Blasinstrumente besonders oft im Orchester.

Lehrkraft: Hugo Loosveld

Kontakt

Frau Martina Birke
Rosenhagen 37
31224 Peine
Telefon: +49 5171 401 204 7
E-Mail oder Kontaktformular